CeBIT: SecuTablet: Blackberry bringt sicheres Tablet

Posted on Posted in CeBIT 2015

Als Grundlage für das SecuTablet dient das Samsung Galaxy Tab S. Dazu gibt es Software von IBM und der Blackberry-Tochter SecuSmart.

Blackberry und Tablets – das schien bisher nicht zueinander zu passen. Das Blackberry Playbook war ein kommerzieller Flop und so tönte der damalige Blackberry-Chef Thorsten Heins, dass es “in fünf Jahren keinen Grund mehr geben wird, ein Tablet zu haben”.

Nun versucht Blackberry unter dem neuen CEO John Chen einen Neustart: Als Grundlage für ein “SecuTablet” genanntes neues Modell dient das Samsung Galaxy Tab S 10.5, dazu gibt es Software von IBM und die Sicherheitslösungen des jüngst von Blackberry aufgekauften deutschen Sicherheitsspezialisten SecuSmart.

Das SecuTablet soll sich vor allem durch eine Trennung von geschäftlich und privat genutzten Daten und Apps von anderen Tablets absetzen. Im privaten Teil können die Nutzer Apps wie Facebook, Youtube und Twitter nutzen und eigene Apps installieren, der gesicherte Teil wird zentral verwaltet.

Als Käufer des Tablets hat der Hersteller insbesondere die öffentliche Verwaltung im Blick. Derzeit durchläuft das SecuTablet einen Zertifizierungsprozess; es soll dabei in die Sicherheitsstufe VS-NfD (Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch) eingestuft werden. Der Preis für das Tablet liegt bei 2270 Euro. Auf der CeBIT Ist es auf dem Stand von SecuSmart (Halle 6, Stand J16) zu sehen.

Quelle: heise.de

Facebooktwittergoogle_plus