Hacker legen Sony Pictures komplett lahm

Posted on Posted in Hacker News

Unbekannte haben am Montag den Firmenbetrieb bei Sony Pictures zum Erliegen gebracht. Sie sollen sämtliche Computer im Firmennetz der Sony-Tochter gekapert haben. Auch das Play-Store-Konto von Sony soll betroffen sein.

(Bild: Reddit)

Unbekannte Hacker haben Medienberichten in den USA zufolge am Montag die gesamte IT-Infrastruktur bei Sony Pictures übernommen. Auf Arbeitsplatzrechnern erschien eine Meldung, die Geräte seien von einer Gruppe namens Guardians of Peace (GOP) gekapert worden. Die Gruppe droht damit, interne Daten der Firma zu veröffentlichen, wenn bestimmte Forderungen nicht erfüllt werden. Kurioserweise scheinen diese Forderungen nicht bekannt zu sein.

 

Laut US-Medien hatten Mitarbeiter der Firma davon berichtet, nach Hause geschickt worden zu sein, da alle Computer aus Sicherheitsgründen abgeschaltet worden waren. Man habe ihnen gesagt, Mobilgeräte aus den Firmen-WLANs zu nehmen und keine E-Mails abzurufen. Die von zu Hause arbeitenden Kollegen seien angewiesen worden, auf keinen Fall auf Firmennetze zuzugreifen. Gegenüber The Next Web hat eine anonyme Quelle, die bei Sony Pictures arbeiten soll, angegeben, die Hacker hätten einen einzelnen Server kompromittiert und von da aus das ganze Netz übernommen.

Im Nachrichten-Forum Reddit hat ein Nutzer ein Foto eines gehackten Computersveröffentlicht. Dieser Nutzer, der inzwischen sein Konto gelöscht hat, hatte nach eigenen Angaben früher bei Sony Pictures gearbeitet – ältere Posts scheinen das zu bestätigen. Er will das Bild von einem Freund erhalten haben, der noch bei der Firma arbeitet. Weitere Nutzer beschrieben einer Zip-Datei, welche die Hacker ins Netz gestellt hatten. Diese soll Listen mit Dateien enthalten, die von den Hackern erbeutet wurden. Darunter sind augenscheinlich Finanzberichte, private Krypto-Schlüssel, interne Präsentationen und sogar Kopien von Pässen von Mitarbeitern.

Angreifer tauschten Android-App im Play Store aus

Die unbekannten Hacker sollen The Verge zufolge auch Twitter-Konten gekapert haben, die zu Sony Pictures gehören. Außerdem häufen sich Anzeichen, dass die Firma für kurze Zeit die Kontrolle über ihr Google-Play-Konto verloren hatte und jemand die App “Backup & Restore” gegen eine andere Version austauschte. Als System-App auf Sonys Xperia Handys kann man diese nicht entfernen. Die gehackte, möglicherweise bösartige App enthielt den Schriftzug “HeArT H4CK3R5” und wurde unter Umständen an einige Geräte als Update ausgeliefert. Sony hat die verdächtige App mittlerweile wieder entfernt.

Sony Pictures Entertainment ist ein US-stämmiges Tochterunternehmen von Sony. Es produziert und vertreibt Filme und Fernsehserien. Sowohl Columbia Pictures, TriStar Pictures als auch die Fernsehproduktionsfirma Sony Pictures Television gehören zu dem Firmenverbund der seinen Hauptsitz in Culver City, Kalifornien hat.

Quelle: heise.de

Facebooktwittergoogle_plus

Leave a Reply